Biografie chronologisch

1966 Klavier

1967 Kirchenorgel

1969 Violine, Gitarre

1970 Schlagzeug

1972/73
Musikstudium am Robert Schumann Konservatorium Düsseldorf

1973 Chorleiter eines Jugendchors, Ausbildung zum Krankenpfleger in der Psychiatrie bis 1976 u. Zivildienst bis 1978

1974 Leitung von Sessions improvisierter Musik in Jugendzentren, Konzerte als Folkmusiker

1975 Gründung der Jazzrockgruppe “Impressum”

1977 Congas und diverse Perkussion. Zahlreiche Konzerte mit dem “Big” Fletchit Trio, “Vier”, “Da Capo Movie Band” von Malmö bis Konstanz.

ab 1978 nur noch Musik

1981 “Sternhagel” Recording im “Spliff”-Studio in Berlin für LP “Sternhagel kommt” (CBS)

1982 3x Preisträger bei der “WDR Stadtmusik” mit “Härte 10″, “Vier” und “Da Capo Movieband”, Konzert mit dem indischen “Ensemble of Benares”, Konzert mit dem “Axel Petry Quartett”, 11. “Internationales New Jazz Festival Moers”

1983 Tod von “Big” Fletchit Campbell. “Animal Voice Symposium” mit Mustapha Teddy Addy und Bodo Lensch, Tournee und WDR Produktion mit dem “Axel Petry Ouartett” und “Sam Rivers”, 2 WDR Produktionen mit “Vier”, Teilnahme am Festival “Progetto di Germania” in Rom, Solokonzerte: “Neue Klaviermusik und improvisationen” im Schloss Neersen (WDR Livemitschnitt) “Ausgeprägte Vielseitigkeit” der Pianist Jürgen Dahmen, Portrait im WDR 2.

1984 Gründung der Gruppe “Hearts and Chips” und Premiere auf dem 13. Internationalen New Jazz Festival in Moers

1985 Studioarbeit, Auftragskompositionen und Produktionen für Rundfunk und Fernsehen. U.a. “Ignaz der Gerechte” Fernsehserie.

1986 “Die Losbergs” Fernsehserie.

1988 Studioarbeit mit “Propaganda”, Album “1234″, Woolhall Studios in England

1990 Schallplatten und Studioarbeit, Soloperformances auf der Photokina

1990 in Köln (WDR Produktion) und im Kulturforum alte Post, Neuss. Teilnahme am “Discover European Video” in den “Anthology Film Archieves” New York mit einem non stop Musik Video.

1991 Filmmusik zur Serie “Buschkrankenhaus”, Studio mit “Georg Danzer” Album “keine Angst”, Soloperformance auf der Photokina 1991 in Köln (WDR Produktion) Konzertreise mit “Ses” nach Kingston, Jamaica

1992 Diverse Auftritte mit “P. Whips”, Studio mit “Georg Danzer” Album “Kreise”. Studio mit “Tom Mega”  Album “Fremd” Filmmusik zur Fernsehserie “im besten Alter”, Auftragsproduktionen für die Stadt Neuss “Popularmusikförderung”

1993 Auftritte mit “Ses”, Tour mit “Kristiana Levi” Unplugged, Studio mit “Ses” Album 1993. Duo Konzert mit Blaine L. Reininger (Tuxedomoon)

1994 Produktion des Albums “Superficial” der Band JEM, Produktion der CD “Belgium”, Auftragsarbeit für “Jim Henson” Produktion “The Secret Life of Toys”  Titelsong und Underscore. Studio mit Trance Groove, Album “Solid Gold Easy Action”. Filmmusik “Zaha Hadid – gebaute Vision” für WDR. “Bruder und Schwester” (Kinovorfilm). Studio mit Propaganda (Co Autor). Solo CD “8393″ Klavierimprovisationen. Musik Fernsehserie “3 Mann im Bett”. Werbe Musik, C&A, Siemens mit Münchner Philharmoniker. Musikfilm “Freispiel”

1995 Werbemusik für e-plus. Projekt “Electric Bach Orchestra”. Open Air “Rheinkultur” mit SES (Vorläufer von Tan). Engagement als Keyboarder und 2nd MD bei der “Harald Schmidt Show”.

1996 Studio und Konzerte mit “Unknown Cases”. Aufnahme “Paramount Trance Groove”. Werbemusiken für e-plus. Produktion “Cumberlands Tree” “Belgium”.

1997 monatlich “Trance Club”. Produktion der “Dharma Bums”. Viele open Airs u.a. in Barcelona mit “Trance Groove” und im Studio mit “Propaganda”.

1998 Produktion “Rubber Boots”, “Indie Award” für “Trance Groove” in Denver und wieder viele Festivals u.a. “Summer Jam” und “Bizzare Festival” mit “Trance Groove”. Filmmusik “Das grüne Haus”, Studio mit “Grant Stevens”. Arrangement für das “Ahn Trio”.

1999 CD Produktion “Driving South” mit “Trance Groove” in Portugal. Mit “Eric Burdon” im “Can Studio”. Produktion “Latin Racer” mit “Metrophonics”. Immer noch “Harald Schmidt Show”.

2000 Für “Propaganda” in London mit “Tim Simenon”. Clip Präsentation “Reich der Träume” mit “Nico v.s Trance Groove”. Gitarren Takes für “Testify”. “Metrophonics” im Studio. Industriefilmmusik. “Sugar Man Three” aus New York im Studio. Produktion Eli Goulart.

2001 “Frank Popp” im Studio, mit “Tim Simenon” in London. “Ben Human” und “Malente” im Studio. Start der “Turntable Jazz” Sessions im “Coffy”. Recording mit “Nighthawks”.

2002 Mit “Tan” im Studio. CD Produktion “Meant to be like this” in portugal und immer noch viele Festivals mit Trance Groove , Zusammenarbeit mit “Bassculture” mit Stefan Krachten + 3 Bassistinnen. Tan Konzert “Nacht der Industriekultur” in Essen. “Frank Popp” im Studio.

2003 “Bobby Hebb” im Studio. “Turntable Jazz” jetzt im “Unique Club” Düsseldorf. mix 45 o “Eli Goulart” im Studio. CD release “Yar dye dye” von “Tan”. Mit “Nighthawks” im Studio. “Turntablejazz” im Studio. Ende der “Harald Schmidt Show” bei SAT1.

2004 Recording mit “Frank Popp” in Spanien. “Virgina jetzt” im Studio. “Angelika Express” im Studio.

2005 Harald Schmidt sendet wieder jetzt für die ARD, Studio Umbau, neues Frank Popp Album, Konzerte mit “Nighthawks”, “Trance Groove”, “Tan” und “Beatles Classic Night”. “Frank Popp Ensemble”- Konzert in Berlin mit dem Filmorchester Babelsberg, “TipTop”,”Malente” im Studio

2006 Immer noch “Harald Schmidt Show” als MD, “Peaktracks” Entwicklung einer Musik für Fahrradtraining in Zusammenarbeit mit einem lizensierten Trainer , Konzerte mit “Tan”, “Nighthawks”, “Tranceclub”, “Turntablejazz”, mit “Stingchronicity” in Wales. Ab Sommer Keyboarder bei den “Temptations” wenn in Europa,alle anderen kommen aus Detroit , “Bandura” im Studio.

2007 Mit “Funkalliance” Musikmesse Ffm, Konzerte “Nighthawks”, “Temptations”, “Tan”. “AfricanSketchbook”, bis zum Sommer weiter “Harald Schmidt”, MD bei “Popstars” Pro7, “Studio Grande”,”Dieter Falk” im Studio, 4. CD “Nighthawks”, “Technicolor Dream”  “Norderney Chillout (DVD/Audio CD)”

2008 Mit “T.M. Stevens” Musikmesse Ffm, Konzerte mit “Trancegroove”, “Nighthawks”, “Tan”, “Bonefunk”, “AfricanSketchbook”, “Temptations”, Konzertreihe “Musik am Fluss”, “Bonita” . “Stef Boens” im Studio, CD´s “Cosa Bella” mit ” Nidia Ortiz y Rumba del Sol” und “Orange” mit “Trancegroove”.

2009 Produktion “JacobBrass” i.d. Villablacksheep u. Abbey Road Studio, Jazzpool NRW Projekt “YanYana”, “Trancegroove” CD Playing with the Chelseagirls, “VirginiaJetzt” im Studio, “Nighthawks” Tour, Pianoworkshops auch Video, “Kaiserbubu”, “DieterFalk”,  “RitterRost”, “TheVals”, “Giovanni”, “Martin&James”, “Corduroy” im Studio.

2010 “Blumio”-YellowAlbum, “Ritter Rost”, “Wolf Maahn”, “Nichts”, “Corduroy”, “The Knechtsand” im Studio, Umbau Regie @villablacksheep, “Frank Kirchners Zoomachine”, “Kilians” im Studio, “By Human Nature” ein audiovisuelles Experiment.”Nighthawks”-Album Today, “Blumio”-Album Tokio Bordell.

2011 Tour mit”Blumio”, “Mystefy”, “Sportrock”. Konzert mit “Phoneheads” u. d. Würzburger Symphonikern. Konzert und Recording “Nighthawks” Elbjazz Hamburg (DVD/CD). “Achim Petry”  im Studio.  Auftragskomposition für Trailer “Shakespeare-Festival” der Stadt Neuss. Leitung: Trommeln zur Mitarbeitermotivation ca. 100 Teilnehmer für “Ernst&Young”.

2012 Piano und Glockenspiel für CD-Single “Standing Still” “Roman Lob” unser Beitrag für Eurovision2012, Konzerte mit den NIGHTHAWKS u.a. Jazz Baltica, Cello Arrangements für Jennifer Rostock

2013 Solopiano im Schloß Neersen, neue monatliche Reihe YES WE JAM in Mönchengladbach, Recording und Touren mit Nighthawks, Konzerte mit Joe Cherrygen, Big Bonsai, Rumba Del Sol, Recording Goldman

2014 Mitglied der Wolf Maahn Band, Konzerte bzw. Touren mit Nighthawks, Wolf Maahn, Viva Carlos, Yes We Jam, Electric Dog Allstars, Hans Peter Salentin, Grand Jam On Hendrix, Goldman, Rosko Gee

2015 Touren: mit NIGHTHAWKS (Deutschland, Polen u. Rumänien), mit WOLF MAAHN, GRAND JAM ON JIMI HENDRIX, im Studio mit ANDREAS BOURANI (Album: Hey), SASHA (Album: The One), Studioalbum: Sensible Daten und Live – Mitschnitte: ROCKPALAST und im GLORIA Köln, weiterhin Konzerte mit HANS PETER SALENTIN, JOE CHERRYGEN TRIO, YES WE JAM geht ins 3. Jahr